Mittwoch, Mai 31, 2006

Der Countdown




Wochen und ich bin 30!

Update:
Sue kommt hoffentlich doch. Ahmed immer noch nicht. Einladungen warten auf Zusagen. Ansonsten macht es Mama mit ihrem Freund ganz geheimnisvoll. Ich glaube ich bekomme was ganz Tolles.

Montag, Mai 29, 2006

Nachgereichtes Bild vom Wochenende!



Zu diesem Zeitpunkt war ich noch ganz nüchtern!!


Aber der Text unten...sorry, trinke sonst sehr wenig Alkohol und habe deshalb auch nie oder selten einen Kater. Schlimm , schlimm.

Der Herr wird Schwede!!!

von hier ...

Sonntag, Mai 28, 2006

Manchmal sollte man vielleicht doch auf Horoskope....

...hören!!

Mein Chaos-Tag:

Um 8 Uhr klingelte mein Handy. Aufstehen!! Keine Lust! Muss ich wirklich nach Hamburg? Ja, ich muss. Letztes Heimspiel , Verabschiedungen einiger Spieler und eine nette Tasche aus Schweden von den lieben Schweden wartete auf mich.
Irgendwie war mir schon schlecht. Wahrscheinlich war das die Aufregung. Wie sollte ich es bis um 10 Uhr zum Notre Dame in Linden schaffen? Egal. Duschen, Frühstücken, Reisetasche packen. Erstaunlicherweise war ich um 9.12 Uhr fertig und beschloss mit dem Auto nach Linden zu fahren und es über Nacht dort stehen zulassen. So war ich um 9.40 Uhr am Treffpunkt. Klingelte T. aus der Dusche, die noch 10 Minuten brauchte. Der Mensch aus dem Notre Dame bot mir ganz lieb an im Notre Dame zu warten. Aber ich blieb vor der Tür. Schnell noch hoch zu T., dann wieder runter zu den anderen Leuten. Pünktlich um 10.10 Uhr fuhr unser Auto als erstes Richtung Hamburg. Ich hatte mir am Kiosk noch schnell die Neue Presse gekauft und entdeckte auch sofort das Horoskop. Da stand dann sowas wie "bitte kümmern sie sich um ihre lieben und bleiben sie zu hause". Das war jetzt zu spät. Mir war immer noch schlecht. Wir kamen recht zügig durch, so dass wir schon um 12 Uhr vor dem AFM Container die ersten bekannten Gesichter trafen. Die anderen Autos aus Hannover waren auch schon da und wir stellten uns für die Dauerkarten an. Silke und Bernd waren auch da. Mir war so schlecht und schwindelig. Aber irgendwie holte ich mir die Haupttribünenkarte von einem fremden Forumsmitglied ab und eilte dann rüber. Das Spiel war langweilig. Die Verabschiedung kurz und bündig.
Nach dem Spiel ...mir ging es schon ein bisschen besser, ging es zum Auto zurück . Sachen ausladen und rüber zum J. in die Feldstr. , bevor ich dann ins Knust zur Abschlussfeier wollte. Und dann kam der große Schauer. Regenschauer. Ich war bis auf die Haut nass. Da ich zur zeit eine Bindehautentzündung habe und eigentlich auch gar nicht vor dem PC sitzen dürfte hatte ich meine Brille auf der Nase. Ich sah nichts mehr. Blöde Brille, blöde Regentropfen, blödes Wetter . Natürlich hatte ich keine Jacke und Jeans zum wechseln dabei. Sonst natürlich alles. Unterwäsche, T-Shirt, Pullover. Nur eben keine Hose und Jacke. So stand ich in Jogginghose bei Jörg in der Küche und bügelte meine Klamotten trocken. JUHU!!! Wie war das mit dem Horoskop?!
Ich hatte Hunger und war müde und nass und J. scheuchte mich ins Bad zum Haare fönen.
Ich bügelte und bügelte und bügelte. Ich wollte doch zur Abschlussfeier. J. ging dann vor und ich war auch bald soweit. Trank noch meinen geliebten Pfefferminztee und Wasser und ab ins Knust. Die Bands spielten schon und ich kam rechtzeitig zur Begrüßung der Mannschaft. Ich stellte mich auf einen Podest neben der Bühne zu Silke und Bernd. Na ja war nichts dolles. Außer der großer Lacher als Luz ans Mikro kam und die Mannschaft sang " du hast die Haare schön, du hast die Haare schön....."
Nach dem offiziellen Teil gings für die Mannschaft unter die Leute. War ganz nett. Nette Gespräche, aber Autogrammjäger nerven. Ich aß erstmal eine Currywurst und 5 Minuten später beschlossen Silke, Bernd und ich zum Italiener zu gehen. Also ab in die Schanze. Super leckere Sachen und der Service war grandios. Mir ging es vom Magen her immer besser aber ich konnte trotzdem nicht so viel essen. Nach dem Essen wieder zurück zum Knust. Ich erwartete ja noch meinen Ex mit den Schweden. Also auf auf. Mein Magen grummelte und ich hatte ein Spannungsgefühl wie ich es mir im 9 Monat vorstelle. Silke hatte irgendwann das gleiche Problem. Also schlenderten wir schnell rüber zur Tankstelle um uns ein Schnäppschen zu gönnen. Jägermeister. Mein letztes Erlebnisse mit Jägermeister hatte ich vor gut einem Jahr in Oberstdorf. Da hatte ich 2 Guiness und Jägermeister vom Barkeeper ausgegeben bekommen und dachte hinterher ich wäre eine Raupe. Der Beweis ist immer noch auf meinem Handy zu hören. Ok wir holten uns also jeder 4 cl Jägermeister und ich mir noch eine kleine Flasche Vittel dazu. D. ist dann auch schon eingetroffen und wartete auf die Schweden mit unseren Mitbringseln. Nach dem einen Jägermeister war ich schon etwas neben der Rolle aber das verflog dann auch bald wieder. Die Schweden waren leicht irritiert von Silka und Silke, aber immerhin von M. hieß die Oma auch mal Silka. Endlich mal wieder ein Mensch der meinen Namen kennt. Silke und Bernd mussten dann bald wieder zurück mit dem Ruhrpottbus und ich blieb einfach bei den Männern. Die kamen dann auf die Idee eine große Flasche Schnaps zu kaufen. Mein Untergang!! "Silka, for you!" Ja, ja dachte ich und nahm immer schön einen Schluck. Irgendwann kniete ein Bekannter vor mir auf den Knien und ich dachte kurz "Alkohol ist doof und primitiv". D. meinte dann auch mal eben mir seine Zunge in den Hals zustecken aber da war ich dann doch nicht so breit. Allerdings schrieb ich eine peinliche SMS " huhu, ich bin besoffen" OH GOTT SILKA!! Ich vertrage nichts also nemmt mich alles weg wenn ihr mich das nächste Mal betrunken irgendwie erspähen solltet. J. war schon lange zu Hause. Um 23 Uhr schrieb ich ihm noch, dass ich auch gleich nach hause komme. Es wurde dann doch 2 oder 3 Uhr. Heute geht es meinem Magen gut und der Jägermeister war wohl gestern Abend mal richtig. Heute werde ich allerdings nicht mehr alt.

Gute Nacht ihr Lieben!

(wenn das Foto nicht soooooo schlimm aussieht wird es nachgereicht!)

Donnerstag, Mai 25, 2006

Letzte Nacht...

 

...wäre die so liebe und nette Silli ausgerastet. Die Geschichte nun hier:

Gestern war ich tanzen. Es war wunderbar, denn ich bewegte mich ohne Pause auf der Tanzfläche. Abgesehen davon, dass man halt ständig als kleiner Mensch fremde Ellbogen und sonstiges (fast) im Gesicht aushalten muss. Aber das lernt man. Ich muss dazu sagen, dass wir eine Gruppe von sechs Mädels und einem Mann waren. Also haben wir ein ganzes Stück vom Rand der Tanzfläche und der Tanzfläche in Anspruch genommen. Und dann kam SIE! Sie und ihre Begleitpersonen. Zuerst nahm ich die Leute gar nicht wahr, denn wir hatten Spaß. Irgendwann machte ich ein kleines Päuschen und stellte mich an den Rand, was sich später als Angriffsfläche herausstellte. Ich stand da also so ganz artig und wippte trotzdem noch ein bisschen zur Musik, als das Drama anfing. Rauf auf die Tanzfläche , runter von der Tanzfläche, rauf auf die Tanzfläche und runter, rauf, runter, rauf, runter, rauf, runter... Das mit ihrer Freundin und ihrem glatzköpfigem Partner. Anfangs kamen mir Gedanken wie: Die sieht mit ihrer blonden Dauerwelle wie aus Celle, Wolfsburg etc aus. Ob er Mantafahrer ist? Das Gefühl bestätigte sich als sie anfingen zum "Goldenen Reiter" Diskofox zu tanzen. Ich hasse Diskofox.Habe ich glaube ich in meinem alten Blog schon einmal geschrieben. Ok, ich dachte mir so meine Teilchen zurecht. Aber das war ja nicht alles. Wie gesagt, ging es ja immer rauf und runter von der Tanzfläche. Generell ist da nichts schlimmes zu erkennen aber die Tante wollte wohl Ärger. Um mich herum war wirklich kein Platz mehr, jedoch 2 Menschen weiter eine große Lücke. Aber ihr könnt es euch wahrscheinlich schon vorstellen, sie ist immer bei mir durch. Und das so brutal, dass ich Engel von Silli das Wort "Schlampe" benutzt habe. Völlig ohne Respekt und benehmen legte sie immer einen Arm auf meine Schulte lehnte sich auf mich und zog sich so zwischen die Menschen durch. Sie schupste wirklich richtig heftig . Das passierte mindestens 5 mal hintereinander. Natürlich hatte sie auch eine Becksflasche in der Hand, die mich dann auch ab und an traf. Sowas habe ich noch nie erlebt. Richtig gezielt tat sie das. Meine anderen Mädels schüttelten schon den Kopf. Einiges bekamen sie auch ab. Und dann kam der Augenblick wo der Engel Silli wie oben abgebildet fast keiner mehr geblieben wäre. Ich hätte 100% den kürzeren gezogen, aber das war mir egal. Kurz bevor wir gingen und von der Tanzfläche verschwanden schupste sie noch einmal ordentlich. Mein Glück, dass ich Verstand einsetzen kann und einfach nur den Kopf schüttelte und ihr in die Augen guckte und ging. Es gibt Frauen die können sich nicht benehmen. Und es war eine gestandene Frau von ca. 28-30 Jahren. Ich glaube die wollte einfach ihren Frust loswerden.

Und zum Schluss eine Aufgabe an euch:
Suche Lieder und Künstler die sich mit dem Thema "Ruhe" musikalisch auseinander gesetzt haben. Ich muss darüber ein zehnminütigen Vortrag halten.

Vielen Dank! Posted by Picasa

Dienstag, Mai 23, 2006

Es wird langsam knapp



Morgen in genau fünf Wochen werde ich 30. Meine Einladungen sind soweit größtenteils unter die Menschen gebracht. Ich hoffe es kommen alle. Ok, der kleine Ahmed fällt weg, denn er ist im Urlaub und bei seiner Familie in Kenia. Sue fällt nun leider auch weg, was mir besonders leid tut. Aber so ist das Leben nun einmal. Leute kommen und gehen. Ich hoffe einige bleiben etwas länger und sind herzlich willkommen in meinem Leben. Ich texte hier gerade völlig Freestyle durch die Gegend. Was fällt mir noch zu dem Thema ein?

Vorgestern sollte ich diese Frage in einem Test beantworten: Wieviel % Gold einhält ein 12karat Dingens? Natürlich hatte ich keine Ahnung. Daraufhin unser Kursleiter: Frau S. sind sie nicht verheiratet? Und dann diskutierte ich....zum Schluss lachten wir beide.
Also ich werde 30. Bisher bin ich getauft, konfermiert, habe zwei Berufe erlernt, besitze ein Auto und eine Mietwohnung. Habe leider auch einige liebe Menschen verloren und neue dazu gewonnen. Wie oben schon erwähnt. Aber das größte für mich ist , dass ich die 30 als neuen Lebensabschnitt ansehe. Ich möchte das alte Zeug hinter mir lassen und einfach vieles Neues wagen. Die Ü30 (dieses Ausdruck musste einfach sein, denn ich finde ihn auch schrecklich) sagen mir bestimmt, da ist nichts besonders an diesem Alter oder diesem Tag. Und tatsächlich ist mir das auch klar, aber ich freue mich trotzdem darauf. Ehrlich gesagt freue ich mich jedes Jahr auf meinen Geburtstag. Wer meldet sich, wer denkt an mich und was habe ich in diesem Jahr alles schönes erlebt. Wie ein kleines Mädchen, aber es fühlt sich jedes Mal toll an. Die Woche vor meinem Geburtstag bin ich dann immer ziemlich aufgeregt und obwohl ich nur meinen 25zigsten Geburtstag gefeiert habe war ich jedes Mal gerührt an diesem Tag. Dieses Jahr werde ich feiern. Ich habe mich für eine kleine Party mit 30 Gästen in unserem Garten entschieden. Jetzt geht es los mit Catering und Getränkemarkt etc. Aber ich komme ja vom Fach und hoffe das Richtige für meine Gäste auszuwählen.
Die Zeit ging irgendwie ganz schnell rum. Eben habe ich noch in der Schule gesessen , meine Ausbildung gemacht und nun bin ich bald 30. Alle sieben Jahre verändert sich der Mensch. Also war ich letztes Jahr an der Reihe. Bis diese Veränderung zum Vorschein kommt dauert das wohl auch noch ein oder zwei oder drei Jahre. Ich bin gespannt was alles so kommt. Leider bin ich oft viel zu negativ in meinen Erwartungen. Aber eins meiner großen Ziele ist keine Angst mehr vor positiven Dingen zu haben.
Also, ich hoffe ihr unterstützt mich im Countdown bis zum 28.Juni!
S.S.

Sonntag, Mai 21, 2006

Ein Wort oder Satz und schon ...

...singe ich ein Lied!

Silberfische -Fettes Brot: Silberfische in meinem Bett
Joe -Beatsteaks : Hello Joe
Hello -Shakespears Sisters: hello hello turn your radio on
Viele Wege führen nach Rom -Fettes Brot: Viele Wege führen nach Rom,aber einer...
Winner -Social Distortion:Winners and Losers
Frank -Sister Sledge:Frankie
we lost ..... -Sister Sledge:Lost in Music
Elke -Die Ärtze:Die fette Elke
Claudia -hm jetzt wird es wohl zu hart hier?!
I need you -BVSMP: I need you schalalalala

So könnten mir jetzt noch 9348574 Lieder einfallen, die mir immer dann in den Sinn kommen wenn ein bestimmtes Wort oder ein bestimmter Satz gesprochen wird. Kennt ihr das auch?

Spiele, Spiele und nochmal Spiele

Hier!

Freitag, Mai 19, 2006

Heute ist der große Tag!

Joanna und Patrick heiraten!!!!

Alles Glück der Welt ihr Süßen!

Mittwoch, Mai 17, 2006

Die teure Last einer Frau!



Nach einem Vormittag mit Testung und einmal einschlafen im Unterricht geht es hier endlich mal weiter.
Manchmal habe ich das Gefühl, dass Männer wirklich einen kleinen Vorteil in der Kosmetikindustrie haben. Da geht man in eine Drogerie und entdeckt höchstens 2 Deoroller von einer großen Markenfirma. Bei uns Frauen gibt es gleich 2456 Sorten. Grüne, rote, gelbe und rosane Roller oder Sprühflaschen. Von einer Firma dann auch gleich 5 Duftnuancen. Die gleiche Geschichte kann man auch bei den Duschgels beobachten. Das ganze Regal für Frauen und die letzten 3 Regalabschnitte für Männer. Das finde ich klasse. Das wäre ein Moment für mich lieber ein Mann zu sein. Da kann man sich schnell entscheiden und muss nicht ständig neue Angebote testen. Wahrscheinlich würde ich mich als Mann über die wenige Auswahl aufregen aber....Männer ihr könnt euch freuen! (oder klärt mich auf , dasses so schon längst nicht mehr ist)
Als Teenager fängt man mit der jugendorientierten Kosmetik an. Irgendwann entdeckt man dann die neuen Sachen und fängt an alles auszuprobieren. Dann kommt die Zeit wo Frau das erste eigene Geld verdient, und sie rennt das erste Mal in eine Parfümerie und lässt sich mittelteure Creme etc andrehen. Natürlich mit der ersten Typberatung. Praktisch eine Preisklasse höher als die Drogerieprodukte. Frau bildet sich ein, besseres für ihre Haut zu tun. Dann kommen die teuren Produkte....seufz
Als Frau ist man ja bekanntlich schnell beeinflussbar, (ich nehme die Werbung nicht als klassisches Beispiel)und das vorallem vom gleichen Geschlecht. So Frau zu Frau eben. Da kommt dann eines Tages eine Freundin und erzähltganz stolz, dass sie eine Tagescreme für 15,95 € statt für 35,95 € entdeckt hätte. Natürlich ist die sogar viiiiiiieeeeel besser. Also folgen wir dem Aufruf. Die ersten 14 Tage sind wir genauso begeistert. Freuen uns über die Ersparnisse udn sind wirklich auch selber stolz ohne teure Kosmetik auszukommen. Das wir uns dann ein Oberteil mehr kaufen übersehen wir gerne. Der nächste Schritt wäre dann eine Unverträglichkeit der vielen Produkte. Da greift der weibliche Mensch dann zu Apotheken- oder Babyprodukte. Das hat dann auch schnell ein Ende...ist ja nicht so interessant auf dauer! Und was passiert dann...richtig, die Parfümerie ist wieder angesagt. Aber jetzt bitte die ganz teuren Geschichten....ist ja getestet und so teuer und muss ja gut sein. Mittlerweile kann ich die einfachen Drogerieprodukte mit Pickeln feiern. Also freue ich mich immer über nette Gutscheine von einschlägigen Unternehmen.
Und mein Mülleimer über abgelaufende Kosmetik.
Die Launen einer Frau eben!!!!

Sonntag, Mai 14, 2006

Schock!

Wie schnell das Leben doch vorbei sein kann oder sich verändert. Dirk Rossmanns Sohn liegt in der MHH im Koma. Mein erste Gedanke war: Der ist so alt wie ich! Und der zweite: Ist es D.? (mit dem ich jahrelange zusammen in der Schulklasse war und den ich zuletzt auf einem Geschäftsführertreffen meines letzten Arbeitgebers gesehen habe)
Da ist alles andere wieder so egal. Gerade dieser Familie, die immer "ganz normal" geblieben ist, passiert so etwas. Ich bin wirklich geschockt. Die Bilder des Unfalls sehen schlimm aus. Meine Mutter hat mich auch ganz aufgeregt angerufen....was muss das für ein Gefühl sein? Fast jeden Tag fahre ich an dem riesen Unternehmen vorbei. Hoffentlich schafft er es....

Samstag, Mai 13, 2006

Glücklich?



So, ich hatte gerade das große Glück auf 3sat einen von meinen liebsten Filmen aus der Kindheit zusehen. Und nebenbei zwingt mich das Internet zum nächsten Spass:

Den Glückstest
Mein Ergebnis sieht so aus:

Weiter so

Herzlichen Glückwunsch! Sie sind ein Glückskind und zwar nicht, weil Ihnen alles nur so zufliegt, sondern weil Sie positiv und fröhlich an jeden Tag herangehen. Sie nehmen Ihr Schicksal selbst in die Hand und tun das, was Sie wirklich wollen. Wer mit Ihnen telefoniert, hat danach ein Lächeln im Gesicht. Wer Sie trifft, freut sich auf die Verabredung. Sie stecken viel Kraft und Energie in Ihre Arbeit, Familie und in Freundschaften. Von dort bekommen Sie auch viel zurück. Selbst wenn Sie mal eine Pechsträhne haben, können Sie schon bald darüber lachen.

Denke ich doch manchmal völlig falsch über mich?

Freitag, Mai 12, 2006

Hamburger OOhohoral

Es gibt Tage da fragt man sich was das so alles soll. Ich war bei meiner Freundin Geli und ihrer kleinen Schwester (die aber nun auch schon 18 Jahre alt ist). Da die Beiden nur eine Straße weiter wohnten, bin ich da auch mal in bequemer Kleidung rübergelaufen. Eines Abends hatten wir heißhunger auf MC D. Wir also ab ins Auto und in Richtung Altwarmbüchen , was nicht weit von Bothfeld entfernt ist. Da es schon später am Abend war, ist eigentlich um diese Zeit am A. der Welt nichts los. Also umziehen und menschlich machen war nicht drin. So in Schlodderklamotten einfach los.
Ausgestiegen und schon traf uns der Schlag. Ich weiss nicht mehr genau was für ein Tag das war, aber die Disco nebenan im Einkaufs- und Industriegebiet war geöffent. Vielen Dank! Sah sicher interessant aus ...so mitten zwischen den aufgestylten Leuten drei Mädels im Haus- und Schlafanzug. Warum wir nicht zum Drive-in sind weiss ich nicht mehr.
Dann kam das nächste Problem oder wie man es nennen soll. Wir standen nun beschämt am Tresen klemmend , als Milu ihre Bestellung aufgeben wollte. "Ich hätte gernen einen Hamburger RHrrhhhrr, mist ich kann das nicht aussprechen" Verkäufer: Macht nichts, ich habe Zeit!
Geli und ich hingen schon mit dem Kopf nach unten am Boden. Zweiter Versuch von Milu: Einen Hamburger ....könnt ihr mir nicht mal helfen? Geli und ich: Nein, du musst das lernen (die Leute neben uns amüsierten sich auch schon)!
Milu: Blöde Tanten. Also , entschuldigung (Kopf rot wie eine Erdbeere). Ich hätte gerne einen Hamburger Ooohoral, ups . Nein , nein.
Verkäufer: Oral?? Nein, sowas führen wir hier nicht. Aber wenn du Royal meinst, den kannst du haben.

Na ja war klar was sie wollte. Aber der Tresenmensch war cool.
So was wollte ich jetzt eigentlich noch erzählen? Habe ich schon wieder vergessen. Jetzt werde ich erstmal den Live Ticker verfolgen. St Pauli gegen Köln II.

Ach so, vielen Dank auch an diesen Herrn für die nette Werbung!

Donnerstag, Mai 11, 2006

Frage an EUCH!

 


Soll da noch irgendwas über das Sofa oder nicht? Habt ihr Ideen? Posted by Picasa

Dienstag, Mai 09, 2006

Lieber Traummann,


der mir selber noch unbekannt ist. Wo bist du? Lasse ich dich so lange auf mich warten oder du mich auf dich? Gibt es dich überhaupt? Dies ist keine Aufforderung an dich, dass du dich meldest. Ich will dir einfach nur sagen wie es mir so geht und was ich so denke. Was du wohl gerade machst?! Bist du ein Manager oder ein Bürokaufmann oder vielleicht doch Arzt, Künstler oder arbeitslos? Könntest du der erste Mann seien der mir Liebe vermittelt und mir zeigt, dass ich gebraucht werde?
Ich möchte so gerne viele neue Dinge kennenlernen wie zb. durch Reisen oder andere schöne Sachen. Ich freue mich von dir zu lernen und ich hoffe dir auch etwas vermitteln zu können. Müssen wir die gleichen Interessen haben oder nicht? Ziehen sich Gegensätze an? Ich bin wirr im Kopf. Jeder meiner Freunde erzählt mir etwas anderes und ich bemerke dich wahrscheinlich gar nicht, weil mein kleines Köpfchen Karusell fährt. Aber warum sagst du dann nie etwas oder machst dich bemerkbar? Oder will ich dich nicht bemerken? Aber ich kenne dich ja auch nicht. Wie soll ich dich da erkennen oder bemerken?!!
Der Platz an meiner Seite bei bestimmten Gelegenheiten ist immer noch frei. Manchmal ist die Vorfreude wer du bist größer, als die Traurigkeit wann du endlich da bist. Aber wann kannst du mir ja auch nicht sagen, denn ich weiss ja gar nicht wer du bist und ob du auf mich wartest. Und wo du bist? In Deutschland, Amerika, Spanien, Italien, Russland oder nebenan? Diese Frage habe ich dir jetzt das zweite Mal gestellt. Entschuldige bitte. Suche soll man ja nicht. Aber wie glücklich wäre ich wenn mein einziges komisches leeres Gefühl mal gestärkt wird. Ich weiss wirklich nicht mehr ob ich an die Liebe glaube, aber ich glaube an dich da draußen. Das ist doch eigentlich genug oder? Dann ist doch noch nicht alles verloren. Bin ich zu wählerisch oder zu anspruchsvoll, dass du dich nicht meldest? Oder habe ich einfach zu wenig Erfahrung um dich zu erkennen? Fragen , Fragen , Fragen.....

Irgendwann wirst du mir sicher antworten. Da bin ich mir ganz sicher. Wenn ich nicht immer nur so ungeduldig wäre...

In Liebe
Deine Silli

Montag, Mai 08, 2006

Schnitt

Heute komme ich wieder ein Stückchen näher an mein neues Leben. Mit einem Fourmusic T-shirt und einer St Paulette Tasche (nicht TäschCHen) lieber Dr. Sno geht es jetzt los. Drückt mir die Daumen,dass ich für mich die passende Sache finden werde in den 9 Monaten.

Tanken muss ich , tanken, tanken , tanken....nicht vergessen tanken.............

Freitag, Mai 05, 2006

Laß die Sonne rein

Das gilt wohl für mich, denn ich kann nicht wirklich draußen rumlaufen. Ich hüte das Bett und das Sofa. Gestern jedoch musste ich für kurze Zeit meine Wohnung verlassen um Eßbares zu besorgen und da fing der Tag der Peinlichkeiten etc an.

Ich ging also aus der Haustür und stieg in meinen kleinen Flitzer, den ich genau gegenüber auf der Hauptstraße geparkt hatte. Ich steige ein, dreh den Schlüssel um, löse die Handbremse, gehe in den ersten Gang, schlage das Lenkrad ein und in diesem Moment passiert es:

HUUUUUUUP!

Ups, ich bin gegen meine Hupe gekommen. Also gegen die Autohupe liebe Männerwelt. Nicht gegen meine Hupen. Gott, was bin ich flach heute morgen. Macht das Antibiotika. Das wäre ja alles nicht so schlimm, wenn nicht genau vor meiner Haustür eine Baustelle wäre und dort 4 Bauarbeiter zu gange wären. Die guckten nämlich alle erfreut und winken mir zu. PEINLICH! Ok, weiter geht es.

Da ich schon seit 2 Tagen mit Brille rumlaufe, hatte ich mir Kontaktlinsen bei meinem Optiker bestellt.Sind auch da, aber leider nicht -2,0 sondern -2,25. Ich habe die trotzdem behalten. Man was kann ich gut sehen. Mal gucken was meine Augen auf Dauer dazu sagen.

Wieder in meiner Wohnung, dachte ich mir ich putze mal nen bisschen rum. Nur im Bett liegen ist ja auch langweilig. Ich hole also meinen neuen Staubsauger. Dieses Ding funktioniert ohne Beutel. Hat man ne Menge Geld und Besorgungsgedanken frei. Dieser Behälter muss jetzt aber auch mal geleert werden, denn mein neuer Teppich fusselt was das Zeug hält. Ich nehme also den Behälter raus und drücke auf den Knopf.

WUMMMMS!

Das Ding ging nicht nach oben auf sondern nach unten. Der ganze Staub auf meinen Füßen und auf meinem Fußboden. JUHUUUUU!

Nächste Szene. Ich wollte mir etwas zu lesen und Süßigkeiten kaufen. Das hatte ich am Vormittag vergessen. Gehe wieder aus der Haustür und stehe verdutzt da. Mein Auto ist weg. Scheisse wo ist es! Bauarbeiter grüßen schon freundlich. Ich bekomme langsam Panik.Silka, dass kann doch nicht sein. Hast du abgeschlossen? War der Kofferraum.....ahhhhhhhhhhhhhhhhhh, ich Trottel unter Drogen. Ich hatte das Auto diesmal nicht an der Hauptstraße geparkt sondern rechts die Straße rein. War das erste Mal seit ich hier wohne. Ich weiss, ihr werdet jetzt alle denken "ein Klassiker" in der Stadt.

Am Abend habe ich mir dann noch 2 mal den Kopf gestoßen . Was für ein Tag gestern. Und heute habe ich dann einige unangenehme Nebenwirkungen meiner Tabletten. Hoffentlich kann ich morgen nach Hamburg.

Donnerstag, Mai 04, 2006

Ralle




Heute aus dem Kicker


Weiter ist Cottbus da schon mit Luz’ Teamkollegen Ralph Gunesch (22). Der ablösefreie Defensiv-Allrounder des FC St. Pauli, der in der Innenverteidigung am stärksten ist, steht vor der Unterschrift. Der Vertrag soll sowohl für die 1. als auch für die 2. Liga gelten.


So wie ich mich über Jimmys Vertragsverlängerung gefreut habe, bin ich traurig über den wahrscheinlichen Wechsel von Ralph Gunesch. Dieser Artikel sieht ja schon sehr konkret aus. Es schmerzt für alle FC St Pauli Fans und so wie wir ihn alle kennen auch ihn selber einwenig. Mal gucken ob es wirklich passiert.

Mittwoch, Mai 03, 2006

Essen, Essen und Essen


Nun liege ich krank auf meinem Sofa und bin etwas verpeilt, da kommt die Geli zu besuch. Und trotz Mandelentzündung haben wir uns kurz in mein Auto gesetzt um für eine kleine nette Kochrunde einzukaufen. Es gab lecker Curryreis mit Scampis und dazu lecker Salat und hinterher Eis. Kuhflecken Milkaeis. Reimt sich auch schön auf Silka. Entschuldigt für meinen Stuß gerade hier. Ich gehe dann auch mal ins Bett. Bis die Tage!

JIMMY!!!



Ich freu mich !

Montag, Mai 01, 2006

Weiber!

 

Was für ein Abend! Meine süße langjährige griechische Freundin Joanna wird am 19.05.2006 heiraten und am Freitag war Junggesellinnenabschied. Es war ein anderer Abschied als den, den ich letztes Jahr selber als Trauzeugin organisiert habe. Der Abend für Joanna hat mich stolz gemacht. Joanna wenn du das liesst , ich fange wieder mit den alten Geschichten an. Aber schliesslich kennen die Leute unsere Erlebnisse hier ja nicht. Also....

Auf dem Schulhof kennengelernt und gemeinsam die ersten Zigaretten geraucht und den ersten Alkohol getrunken. Also auf jeden Fall trifft das auf mich zu. Jeden Nachmittag haben wir uns gesehen. Mit 15 Jahren war ich für kurze Zeit mit ihrem Bruder zusammen. Es war ein Traum....haha ein Teenietraum. Dann mit 16 der erste Diskobesuch mit Joanna, Melanie, Silke, Anja etc. Wie sich das gehört. Das gute alte Checkers. Die Disko, wo jeder durch ausrutschen auf der Treppe unten im Keller direkt vor der Bar gelandet ist. Wo ich mich schnell auf einen Barhocker setzen musste damit die Polizei nicht meine Körpergröße sah. HAHA!
Wie gerne bin ich damals nach der Schule auch zu ihr nach Hause gegangen. Dort war immer was los. Die Schwester, der Bruder mit Freunden und Joanna und wir Mädels. Wir haben den ersten Wahn um "GZSZ" zusammen erlebt. Oder war es eher Meli? Ich glaube wir haben da immer nur mitgeguckt.
Auf jeden Fall war Joanna damals immer die Harte von uns. Sie ist sich damals wie heute schon immer treu geblieben. Nur ein Mann konnte ihr Herz weichkochen. Patrick! Vorher war da nichts zu machen. Keine Beziehung. Dann kam Patrick und es ging über Jahre immer hin und her. Aber vor 8 Jahren wurde es dann ernst und nun wagen sie den Schritt in die Ehe. Ich wünsche euch vom Herzen alles erdenklich Gute. Aber bei euch habe ich da keine Bedenken.
Ich freue mich mal wieder dich als Freundin zu haben. Und der schönste Satz war am frühen Samstagmorgen von Joanna : Lass du dir Zeit Süße! Joanna ist eine Freundin die an mich glaubt. Es ist einfach schön an ihrem Leben teilhaben zu dürfen.

HAB DICH LIEB JONSEN!!! Posted by Picasa

Einfach Blumen aufs Dach

Eigentlich bin ich manchmal viel zu unruhig um mir einen Film alleine zu hause anzugucken, aber heute habe ich es tatsächlich geschaft. Zum 5. Todestag von Rudi Strahl gab es einen DDR Film von 1979 "Einfach Blumen aufs Dach". Gibt es überings morgen um 8.45 Uhr noch einmal. Aber dieser Film hat mich an meinen Schüleraustausch kurz nach der Wiedervereinigung erinnert. Was war das noch alles gemütlich ...so das ganze Leben und so.

Ich erinner mich:
Leipzig. Schule. Großer grauer Kasten.Davor ein Spielplatz. Meine Gastfamilie war ein Mädel die mit ihrer Mutter in einer kleinen grauen Siedlung lebte. Wir aus dem Westen mussten tagsüber mit in den Unterricht. Russisch. Für mich dauerte die Stunde nur 10 Minuten weil ich ständig über die Aussprache lachen musste.So flog ich raus. Peinlich! So ist man eben in der 8. Klasse. Abends dann der Jugendklub im Keller der Schule. Das habe ich als toll empfunden. Man war immer mit allen Leuten aus der Schule zusammen. Bei uns gab es das Jugendzentrum aber da waren eher nur wenige aus der Schule. Ich habe mich da richtig wohlgefühlt. Natürlich habe ich auch einem jungen Mann das Herz gebrochen. Hier ein Auszug aus seinem Liebesbrief, den ich gerade in der Hand halte. Schön so etwas nicht weggeschmissen zu haben.

I. und ich haben uns ausgemacht, wenn ich mein Motorrad habe und meinen Führerschein, ( ist bei der Polizei wegen Alkohol und zu schnellem Fahren 2,2 Promille und 135 km/h auf der Landstraße) dann wollen wir dich , besuchen kommen.Was ich dich eigentlich schon in der Schule fragen wollte, könntest du mir nicht ein Paßbild von dir schicken? Bitte,Bitte...(jetzt folgt ein halbe Seite nur "bitte")Aber ich werd wohl nie zu dir kommen können, denn es würde dir bestimmt nicht passen, und wo soll ich denn auch schlafen.

Herrlich diese Erinnerungen. Damals kurz nach der Wende.