Dienstag, Dezember 05, 2006

Fortsetzung: Nächtliche Retterin!

Ich (innerlich am lachen): Oh, Herr A. da haben wir ein Problem. Das Hotel hat keinen Schlüssel für das Studio. Aber ich rufe den Pförtner vorne im Viertel an. Ich rufe sie gleich zurück! Wir kriegen das schon hin!

Herr A. bedankt sich völlig genervt, müde und hoffnungsvoll bei mir.

Das war jetzt wohl keine ruhige Nacht mehr. Ich rief den Pförtner an. Der konnte mir aber auch nicht helfen, da er keinen Schlüssel hatte. Und das Schloss aufbrechen ging nicht, da die Alarmanlage scharf geschaltet war. Ich ließ meinen Azubi alleine und ging in die Cigarre Lounge, wo sich zu später Stunde alle Geschäftsführer der umliegenden Unternehmen trafen. Ich suchte Herrn K. vom Möbelgeschäft und Herr F. vom Studio. Herr K. freute sich über meinen Besuch und wollte sich mit mir unterhalten, als ich aufgeregt und nervös mit meinem Problem kam. Aber Herr K. wusste leider auch nicht wo Herr F. war. Wir versuchten ihn über Handy zu erreichen. Aus! Natürlich, denn es war ja schon 1.30 Uhr. Ich kam langsam in Zeitdruck, denn ich musste die Abrechnung der Bar entgegennehmen und den Tagesabschluss vorbereiten. Ich rief oben bei Herrn A. an und beruhigte ihn, dass wir gleich einen Schlüssel hätten. Das war natürlich gelogen.

Herr K. und ich gingen zum Pförtner. Wir überlegten. Und wo wir so überlegten entdeckte der Pförtner zufällig einen Schlüssel zum Fitnessstudio (bis heute bin ich der Meinung, dass der Pförtner beim ersten Anruf keinen Bock auf Arbeit hatte). Aber die Alarmanlage konnten wir trotzdem nicht ausschalten! Was nun? Ich überlegte erneut und hatte dann die Lösung. Ich rief bei der zuständigen Feuer- und Polizeiwache an und erzählte von unserem Problem und bat um Hilfe. Und tatsächlich kam die Feuerwehr und half uns die Tür ohne großen Alarm zu öffnen. Herr A. stand völlig fertig im Bademantel vor uns.

Klar, bekam ich einen Blumenstrauß. Ich muss euch nicht sagen, dass ich ab dieser Nacht den Namen "Retterin" von diesem Stammgast bekam.

In den nächsten Tagen:

Warum ich Feinstrumpfhosen hasse!

und

Die Beschwerde des aufdringlichen Brückenstürzers

Kommentare:

csinss hat gesagt…

Ein echt netter Blog - habe ich mir mal erlaubt in meinen Blogroll zu setzen :-)

Michael hat gesagt…

Danke für die prompte Fortsetzung :)