Freitag, Februar 23, 2007

Auf die Schnelle

Manchmal fragt man sich am Ende der Woche worüber man sich am Anfang der Woche aufgeregt hat.

In 10 Minuten muss ich los. Danke liebe Schminke, dass du die Erkältung wegmachst.
Danke liebe Lieblingsjeans für den Knackpo, aber ich fürchte ich brauche dich bald in Größe 27 (bitte kein Mitleid). Wer schenkt mir die 300 €?

Heute habe ich wieder schöne viele Dinge in meiner neuen Arbeitsumgebung gefunden. Einen kleinen Italiener! Lecker Brötchen und Pasta etc.
Nächste Woche gibt es ein Bild von der zweiten Entdeckung.

Und außerdem muss ich wirklich bald mal eine IQ-Test oder sowas machen. Heute von zwei Abteilungsleitern zu hören bekommen: "S. warum studierst du nicht? Du bist doch hier nicht wirklich ausgelastet." und " Das ist unsere neue tolle Mitarbeiterin".

Juhu, Eigenlob stinkt. Aber ich muss mich darin üben.

Alles erzählt aus/von? einer wahren Begebenheit von MIR.

Adieu mes enfants

1 Kommentar:

sue hat gesagt…

also ich finde du kannst das mit dem eigenloben schon seit jahren seeehr gut ;-) nur dass die gegenteilige seite bei dir auch etwas extrem ausgeprägt ist *fachmännische meinung* ;-) deswegen musst du dich dann auch manchmal so übertrieben loben, weil du dich sonst so übertrieben fertig machst. aber das kenn ich ja auch n bissel von mir ... nur nicht auf die gleichen dinge bezogen. bei mir geht ja alles immer nur um aussehen und kerle. ich oberflächliches wesen, ich, PFUI