Dienstag, März 06, 2007

Aufruf!

Manchmal wünscht man sich den Alltag zurück. Schreibt mir lustige Geschichten oder nette Sachen. Ich bin einfach nur müde und erschöpft. Muntert mich bitte wieder auf.

danke

(wenn nicht, ist auch egal)

Kommentare:

christoph hat gesagt…

hm...
vielleicht die geschichte vom hund einer meiner freundinnen und dem hund der nachbarn? ja, die ist gut.

die familie dieser freundin hat ein haus am stadtrand von essen, schon fast im grünen und recht abgelegen. zu der familie gehört schon seit bald 10 jahren ein recht großer hund namens dusty, der dank der lage auch genügend auslauf und freiraum hat.
die nachbarn, deren haus ungefähr 20m vom haus der familie liegt, haben ebenfalls einen recht großen hund. dusty und der nachbarhund mögen sich aber überhaupt nicht.

wenn sie sich irgendwie begegnen oder sehen geht gleich das gebelle los. trotzdem sind sie jetzt ja auch schon seit jahren nachbarn und irgendwie gehts halt.

an einem tag jedoch kündigte sich am himmel ein richtig großes gewitter an. der himmel wurde ganz schwarz und man hörte das grollen schon von weitem. beide hunde hatten große angst vor gewittern.

der nachbarshund war allerdings noch viel übler dran als dusty, bei ihm war seine familie nämlich nicht zuhause und es gab nirgendwo einen platz, an dem er sich vor dem gewitter verstecken konnte.

in seiner not kam er immer näher an das haus von dustys familie und völlig überraschend für alle ließ der gute dusty ihn auch gewähren.

dann ging plötzlich der regen los und alle flüchteten ins haus, auch der nachbarshund. dusty ließ ihn sogar von seinem wasser trinken.

irgendwann war das gewitter dann aber auch vorbei und die nachbarn nach hause gekommen. der nachbarshund trottete ins freie und sofort zu seiner familie.

beim nächsten mal als sich dusty und der nachbarshund sahen, war wieder alles beim alten. gekläffe hier und geknurre und gebelle auf der anderen seite.

warum ich die geschichte so mag? weil sie zeigt, daß man in wirklichen krisensituationen verdammt nochmal zusammenstehen muß und auch tiere dieses grundprinzip anscheinend manchmal beherrschen.

außerdem war mir dusty nach dem ich diese geschichte von ihm gehört hatte noch viel mehr ans herz gewachsen. jetzt hab ich ihn leider schon ein paar jahre nicht mehr gesehen, hoffentlich gehts ihm gut ;)

Sue hat gesagt…

Welchen Alltag denn?