Montag, April 23, 2007

Aus aktuellem Anlass...

Liebe Frau Gesundheitsministerin Ulla Schmidt,

unternehmen Sie bitte schnell etwas gegen die vielen Fehlbehandlungen in den Krankenhäusern etc. Gerade eben erfuhr ich durch die Tagesschau, dass jeder 1000ste Patient an diesen Behandlungen sterben muss. Wie schön, dass meine Familie fast dazu gehört hätte.
Der Patient wurde viel zu früh nach Hause geschickt, so dass es zu keiner richtigen Nachsorge der Wunde kam. Der Hausarzt wurde mehr als schlecht informiert. Nach ungefähr 3 Tagen kümmerte sich dann endlich jemand um die Wunde und stellte fest, dass der Patient mit einer lebensgefährlichen Krankenhausinfektion nach Hause geschickt worden ist.

Ende

Keine Kommentare: