Dienstag, April 17, 2007

Lesung Hamburg, 12.04.2007

So, mal ehrlich: Was war denn das Hamburg? Letztes Jahr war ich bei meiner ersten Bloglesung doch auch schon bei euch, aber ihr, die Mitzuhörer, habt euch ganz schön verändert. Lag es am Wochentag oder warum so schüchtern? Ich kam doch auch erst um 21:05 Uhr und musste feststellen, dass es noch etwas dauern würde. Ihr hattet sogar alle noch eine Begleitung. Hinter mir setzte sich eine Gruppe die aus 3 Pärchen bestand und eigentlich einen sehr netten und offenen Eindruck machten. Sie hielten meinen Stuhl frei, wenn ich die Toilette aufsuchen musste und machten flotte Sprüche. Jedoch wurden sie schnell sehr ungeduldig. Irgendwann gingen sie dann vor der letzten Runde. Wurde etwas anderes erwartet oder ist der Humor einfach ein Anderer? Mir waren die Texte alle bekannt, aber ich musste trotzdem lachen, denn von diesen wunderbaren Menschen die gesprochenen Worte noch einmal persönlich zu hören ist doch ein Genuss. Den gefühlten größten Applaus bekam der MC Winkel. Leider ging durch einen Anruf eines Zuhörers ein Text völlig unter, da der Angerufene bei offener Tür (die den ganzen Abend offen stand) lautstark telefonierte. So waren alle anderen Gäste damit beschäftigt das Telefonat kichernd zu verfolgen, während die auf der Bühne lustigen Sachen völlig untergingen.
Ich lachte und klatschte aber trotzdem lautstark, und einmal glaube ich zu laut, so dass ich mich ganz kleinlaut wieder zurücklehnte. Mir hat es gefallen. Macht doch was ihr wollt ihr Hamburger, ich komme aus Hannover. ;)

Kommentare:

Dr Sno* hat gesagt…

Ich fand das Publikum in Hamburg doch grossartig. Schliesslich mussten die 2,5 Stunden (das sind ja schliesslich 5 in DMark) rumsitzen und warten ob überhaupt noch was aus der Lesung wird.

Jedenfalls super dass Du da warst. Und das nächste mal lach wie du lustig bist. Im Saal war keine Klatschpolizei anwesend!

La Fille hat gesagt…

ok da hast du recht. gewartet haben sie dann doch ganz ruhig ;)