Mittwoch, August 01, 2007

Hellblau mit Tierkopf

Nein, ich war es sicher nicht. Aber vielleicht könnte ihre Version ja so klingen:

Heute morgen saß mir mein persönlicher, männlicher Traummann im Zug gegenüber. Dieses Prachtexemplar in Männergestalt kann man gar nicht dicht genug an sich ran lassen, und gebannt starrte ich dieses Wesen von Kopf bis Fuß an, blieb mit meinem Blick natürlich an den üblichen verdächtigen Stellen hängen, aber auch dieser Anblick, der sich mir da bot, machte mich noch nervöser. Ich steckte mir ein Kaugummi in den Mund. Ich kontrollierte meine Frisur, mir wurde übel, denn die Schmetterlinge in meinem Bauch flogen Loopings. Ich tippte hilflos auf meinem Handy rum.

Dieser Mann trug ein hellblaues T-Shirt mit einem Hirschkopf und dem Schriftzug "kings of leon", dazu eine Jeans und so schwarzweisse Turnschuhe. Ich glaube ich konnte sowas wie "airwa..." erkennen. Auf dem Kopf trug er eine Kappe, aber mit dem Schirm nach hinten. So süß. Das ließ ihn so jungenhaft erscheinen. Er hörte auch Musik, mit diesem Teil was zurzeit gerade so modern ist. Ich weiss den Namen einfach nicht. Puh, war ich aufgeregt. Boah, mein Kaugummi musste ganz schön was aushalten.

Und nun kommen wir zu den wirklich süßen Dingen:

1.) Er hatte ein Laptop auf dem Schoß. ER tippte wie ich es immer im Büro tue. Das tolle war aber, dass er immer wieder zu mir aufblickte. Er hatte mich entdeckt. Er zitterte sogar und für einen Moment dachte ich, ich müsste ihn trösten, denn er sah so verzweifelt aus, wie er da so am Fenster kratzte. Ob ihn gerade seine Freundin verlassen hatte, und er Trost suchte? Bei mir? Ich traute mich nicht ihn anzusprechen.

2.) Er starrte auf meine Zeitung. Ich hoffe, dass er mich gleich fragen würde, ob er sie nicht mal lesen könnte. Aber er traute sich nicht. Stattdessen entdecke ich seinen kleinen Bauch. Der ist einfach so niedlich. Kurz bevor der Zug hielt entdeckte ich noch seine Napstertasche. Ob er da arbeitet? Vielleicht versuche ich mal über Google und Napster etwas rauszufinden.

Jetzt, da ich aussteigen musste - ich ging langsam - bin ich mir nicht mehr sicher, ob ich mir dieses Wesen nicht einfach eingebildet habe. Man möge mir bitte glauben:
Kein Bodybuilder aus meinem Fitnessstudio könnte jemals dieses Niveau überschreiten. Ich weiß nicht, ob dieses Wesen einen Tanga trägt, passen würde es allemal. Was ich weiß:

Er hörte Punk.

Kommentare:

Julie Paradise hat gesagt…

Ihr zwei seid wohl das Ministry of Silli *g* Walks!?

Ihre Version gefällt mir beinah noch besser als seine.

silli hat gesagt…

vielen dank julie. freut mich sehr.