Dienstag, August 21, 2007

La-le-lu

Von WEM wohl.

Lieblings-Schlafklamotte?
Ein übergroßes T-Shirt von einer wunderbaren Person.


Lieblings-Bettwäsche?

Och, hauptsache kuschelig.


Lieblings-Schlafposition?

Aufm Bauch, welches mir mein Physiotherapeut letzte Woche verboten hat, weil ich mit ausgestreckten Beinen einschlafe. Bis 25 verzeiht einem der Körper alles. Nun riet er mir wenigstens ein Bein anzuziehen. Damit habe ich jetzt noch so meine Probleme.

Hast Du ein “Einschlafritual”?
Lesen.


Hast Du ein Kuscheltier, Knuddelkissen o.ä.?

Ja. Als Kind habe ich die Dinger immer aus dem Bett geworfen.

Was machst Du, wenn Du nicht schlafen kannst?
Lesen oder Ipod.


Wie groß ist Dein Bett?

140 x 200


Wie viele Kissen hast Du?

1 großes und 2 kleine Kissen


Linke oder rechte Seite?

Immer links wenn ich alleine im Bett liege, da ich so zur Tür gucken kann. Ich habe nämlich immer Angst, dass ich nicht mitbekomme wenn mir jemand ein Messer in den Rücken rammt.


Wie lässt Du dich wecken?

Handywecker. Ich hätte aber gerne wieder einen normalen Wecker. Nur die schönen alten Wecker ticken zu laut, die neuen Wecker leuchten zu hell.


Stehst Du direkt auf oder bleibst Du liegen?

Direkt aufstehen? Ich? Wecker wird mindestens 2 x neu gestellt.

Dein erster Gedanke am Morgen?
Samstag? Ausschlafen? Nein! Blöd.

Was machst Du um wach zu werden?
Aufstehen. 10 Kniebeugen.

So meine liebe Elsa Seefahrt. Hier bekommst du von mir ganz persönlich ein Stöckchen zugeworfen. Und der Doktor darf auch wenn er mag.

Kommentare:

Christoph hat gesagt…

was meint der physiotherapeut damit, wenn er sagt du sollst ein bein anziehen? ich penn auch immer auf dem bauch an, hab aber das bein schön angezogen. für was soll das gut sein?

silli hat gesagt…

schulter geht automatisch nach oben und somit wird der halswirbel entlastet wenn der kopf auf der seite liegt und rücken hängt nicht durch