Donnerstag, November 01, 2007

Heute im Hause S.

1. Inhalte der Marketing Konzeption
2. Unterschiede/Kriterien Marktanalyse und Betriebsanalyse
3. SWOT-Analyse
4. Strategisches Marketing
5. Kriterien der Marktsegmentierung
6. Gestaltung von zielgruppenspezifischen Angeboten
7. Gestaltung des Kursprogramms im Fitnessstudio (ich mag das nicht, ich bin ein arrogantes Verbandsmädchen, welches noch nie in einem Fitnessstudio trainiert hat)


8. Das Studio verfügt über eine Gesamtfläche von 1600 m². Die Kursräume verfügen über 200 m² . Die Kundenanzahl des Studios beträgt 800 Mitglieder, die regelmäßig 2.5 Mal in der Woche zum Training kommen. Es wird eine Auslastung der von 30% angestrebt. Wie viele Kurse müssen angeboten werden, unter der Voraussetzung, dass jeder Kurs maximal besetzt wird?




Immer diese Studios, die machen alle Vereine kaputt. Oder nicht? Ständiges Diskussionsthema im Unterricht. Klar ist ein Studio flexibler als ein Verein, aber für die soziale Kompetenz ist doch der Verein viel besser. Ich könnte jetzt einen sehr langen Aufsatz schreiben...











1 Kommentar:

kollegin s hat gesagt…

bitte nicht diese Diskussion - und es gibt tatsächlich Menschen, die können beides....verein, Fitnessstudio - und arbeiten beim Verband