Freitag, Februar 29, 2008

So la la

Irgendwie kann ich nicht sagen, dass ich aufhören werde, aber weitermachen ist auch nicht drin. Es hat sich wohl auseinander gelebt mit mir und dem bloggen. Kommunikation, die sich langsam verabschiedet hat, stand bei mir immer ganz oben auf der Liste. Seit 2004 habe ich gebloggt, doch so langsam bin ich müde. Es war ein netter Begleiter, und wird es auch immer irgendwie bleiben, aber so richtig dabei werde ich nicht mehr sein. Wenn man es genau betrachtet, bin ich seit Sommer letzten Jahres schon fast nur noch mit halbem Herz dabei.
Wahrscheinlich habe ich zuwenig Selbstdarstellungsdrang und nicht genug Freunde in meiner Heimatstadt, die dieses Hobby teilen. Keine Ahnung wie es weiter geht, aber Babara Schöneberger singt das so deutlich wie ihr es mir wohl einige Blogger ins Gesicht sagen würden:

Das Video ist etwas merkwürdig, aber der Text passt.

Cebit 2008/ Industriemesse 2008

Während meine ehemaligen Arbeitgeber, sprich die Hotels, ihre Zimmerpreise um 1000 % erhöhen, und die Restaurants ihre Karten mit Apothekenpreise versehen, hat der Cebitgast noch Glück, denn er darf noch mit seiner Abgasschleuder in die Messestadt einreisen ohne eine Strafgebühr zu zahlen, während die Industriemesse und Cebitbesucher zum Rauchen vor die Tür gesetzt werden. Und daran ist noch nicht mal die Stadt Hannover schuld.

PS: Und die Bahnen streiken am ersten Messetag nur von 3-7 Uhr.

Mittwoch, Februar 27, 2008

Sonntag, Februar 24, 2008

Keine Zeit und Lust

Deshalb heute nur Blümchen zur Versöhnung.

Donnerstag, Februar 21, 2008

Sommer vorm Balkon

Heute 21 Uhr auf Arte. Hach, damals als der Film im Kino lief fing ich wieder an zu bloggen, und lernte zwei wundervolle Männer kennen.

Satz des Tages

Besondere Ereignisse erfordern besondere Maßnahmen.

Oh du mein Österreich


Link: sevenload.com

Dienstag, Februar 19, 2008

Streik der Hausmeister

Alle Sporthallen bleiben heute geschlossen.

Montag, Februar 18, 2008

Heute Abend

Nach einem Gläschen Sekt und ein paar Canapés wird uns der Chefdramaturg der Hannoverschen Staatsoper eine Einführung zu dem Werk geben. Nach dem Besuch der Vorstellung lassen wir den Abend im Künstlerhaus ausklingen.


Wunderbar!

Sonntag, Februar 17, 2008

Meine Liebsten

Feuerwerk 2008.

Hendrik



Sergej

Donnerstag, Februar 14, 2008

Kalle1 und Kalle2



Kalle1: Kalle,ich weiss ja nicht.
Kalle2: Kalle, ich auch nicht.

Tach Post!

Was ist jetzt eigentlich mit Pinmail?

Dienstag, Februar 12, 2008

Ruhe-Yoga


Ruhe, das höchste Glück auf Erden,
kommt sehr oft nur durch Einsamkeit in das Herz.


Ruhe, Schiller



Vor knapp zwei Jahren habe ich mal einen Vortrag über Musik in Verbindung mit Ruhe, Stille und den Jahreszeiten gehalten. Als ich nach passender Musik suchte, entdeckte ich Schiller für mich. Wenn es hier gerade etwas ruhiger auf dem Ballsaal ist, liegt es daran das ich versuche etwas ruhiger zu werden. Ich könnte natürlich über mein Pilotprojekt , über welches hoffentlich bald in der niedersächsischen Tagespresse zu lesen seien wird, berichten. Dann könnte ich über meine Vorbereitungen zur Zwischenprüfung am 05.03.08 erzählen. Dazu habe ich gerade in den letzten Wochen keine Lust mehr. Mit dem Bloggen und mir ist es gerade so wie im Refrain von Clueso: Ich hab noch kein Bock zu gehn,ist doch klar das ich noch bleib.


Und mit dem Text von Schiller wird es deutlich. Ich finde derzeit mein Glück auf Erden durch die Ruhe der zufriedenen Einsamkeit. Yoga, Musik und viel Schlaf machen mich glücklich. Und dann gibt es noch liebe Menschen, die dann sowas machen:



Mein Frettchen


Danke Dr.Sno*!












Und jetzt alle entspannen und die Ruhe fühlen:









Montag, Februar 11, 2008

Liebe Kunsträuber,

warum müsst ihr dem Sprengelmuseum aus Hannover auch noch die Kunst rauben?
Wir waren so nett und haben die zwei Gemälde von Picasso der Ausstellung in
Pfäffikon in der Schweiz geliehen. Hannover ist ein großes Dort, und benötigt alles was es so an Kunst und Kultur zu bieten hat. Bitte bringt doch die Bilder wieder. Danke.

Wir müssen nur wollen

Der Titel einer gewissen deutschen Musikkapelle passt so sehr zum heutigen Tag. Ich bin stolz auf meine Mutter, so stolz wie die Alpen, Anden und der Himalaya zusammen.
Kämpfen lohnt sich immer, liebe Leute! Jawohl, ja! Und das Berufserfahrung noch zählt hat sich gestern Abend deutlich gezeigt. Nicht nur junge, vitale Arbeitnehmer sind gefragt. Das ist wirklich nur ein dummes Vorurteil.

Ab sofort arbeitet meine Mutter in beratender Funktion in einer Riesenpraxis um Arbeitsabläufe zu optimieren. Wie konnte das passieren:
Sie bewarb sich für ein Praktikum in einer großen Praxis, und stellte das totale Chaos fest. Etwas verunsichert und fertig suchte sie das Gespräch mit den Chefs der Klinik. Ergebnis: Meine Mutter deckte innerhalb von 3 Tagen die Schwachpunkte der Praxis auf.
Somit hat sie erstmal einige Stationen übersprungen.

Freitag, Februar 08, 2008

Ball des Sports

Heute im Kuppelsaal. Und die Schöneberger ist auch da!

Montag, Februar 04, 2008

Frau Lehrerin, das stimmt so aber nicht!

Da habe ich mir doch gleich meine neue Rechnungswesenlehrerin zur Freundin gemacht. Etwas vorlaut verbesserte ich sie, als sie Debitoren für unsere eigene Verbindlichkeit erklärte und die Kreditoren für eine Forderung unsererseits. Außerdem wollte sie uns erzählen, dass jeder Koch im Hotel seine Ware beim Großmarkt selber einkauft. Da habe ich natürlich laut protestiert. Da kam dann : Ach, woher wissen Sie das denn, Silka? Bei meiner Antwort wurde sie dann immer kleiner.
Das war ein toller Start. Entweder findet sie mich richtig doof, oder sie wird mich für ein kluges Mädchen mit Erfahrung halten.

Sonntag, Februar 03, 2008

Das perfekte Promi-Dinner...

ist heute die perfekte Schlagerparty!

Wallpaper

Wo ich das hier so sehe, fällt mir mein schönstes Wallpaper ein, welches ich von meinem letzten Freund bekam.

Küchenrolle Deluxe



Und heute Abend um 20:15 Uhr Volker Pispers auf 3Sat. Deluxe Sonntag!

Samstag, Februar 02, 2008

Weibliche Fußballfans

Ja, ich bin auch eine von Diesen. Der Unterschied: Ich brülle und kreische nicht durch die Gegend. Heute Nachmittag ist mir wieder eines klar geworden: Frauen, die kreischen und brüllen sind einfach unattraktiv. Ich gucke mir das Spiel auch sehr genau an, und freue mich wenn ein Tor fällt....aber so.....
Das sieht einfach nicht toll aus. Die einzige brüllende Frau, die das von meiner Seite aus darf, ist meine Tanja. Die hat nämlich eine Stimme, die so herrlich belegt und lässig ist, dass sie auch mal in einer Band gespielt und gesungen hat.

Freitag, Februar 01, 2008

Frau Schöneberger, ich liebe Sie!















Barbara Schöneberger

Könnte passen:

Ich bin zu hungrig für Hungerdiät,
Komm im Theater fast niemals zu spät,
Sag, was ich denke; das alles verrät:
Ich glaub, ne Dame werd ich nie,

Ich schlaf auf Partys fast immer gleich ein,
Kenn' alle Biere und nie einen Wein,
Hab gegen Playboys ne Antipathie:
Ich glaub, ne Dame werd ich nie.

Ich frage nie, was morgen beginnt,
Bin wie der Wind was kommt, das kommt;
Will nichts vom Leben und leb irgendwie
Ich glaub, ne Dame werd ich nie.

Hummer und Austern, die sind mir ein Graus,
Ich ess viel lieber Bouletten zu haus;
Hasse Chinchilla und liebe Chichi:
Ich glaub, ne Dame werd ich nie.

Gibt’s was zu lachen, dann bin ich dabei,
Ist mir zum Heulen, na dann bin ich so frei;
Mir fehlt zum Lügen die Diplomatie:
Ich glaub, ne Dame werd ich nie.

Ich frage nie, was morgen beginnt
Bin wie der Wind, was kommt, das kommt;
Werde kein Gretchen und werde kein Vamp,
War keine Lady, werd keine Lady
That's why the lady is a tramp

Forza St Pauli

René erinnert mich gerade an das sagenhafte tolle neue Lied von Fettes Brot. Da feuer ich doch heute glatt mal meine Mannschaft an.