Mittwoch, März 12, 2008

Freundschaft

Menschen zu kennen, die einen mögen und lieben egal was man sagt und macht ist wirkliches Glück. Lange Zeit habe ich daran gezweifelt, doch jetzt hat sich gezeigt das Ioanna, Geli,Momo, Sue,René und Ahmed, die Menschen sind die mich nehmen wie ich bin. Das sind die Menschen die verzeihen können, und stets in wirklich schweren Momenten an meiner Seite waren und immer noch sind. Eine Zeit lang hatte ich keinen Kontakt zu einigen dieser Personen, aber gerade jetzt in dieser Phase rücke ich mit meinen längsten Freundschaften wieder enger zusammen. Es fühlt sich so wunderbar an. Ich hätte es nie für möglich gehalten, denn Beide haben in den letzten zwei Jahren ein Kind bekommen. Die Kinder meiner Freundinnen aufwachsen zu sehen ist ein großartiges Geschenk. Das gibt einem wirklich das Gefühl gebraucht und erwünscht zu sein. Keine Party kann das ersetzen. Freundschaften die über 24 und 16 Jahre halten sind wertvoll wie ein dickes Konto und noch mehr.

Am Wochenende habe ich einen netten Tipp von einer Bekannten bekommen: Silka, auch wenn deine Mutter irgendwann mal tot ist, du hast immer Menschen mit denen du fast genauso stark verbunden sein wirst. Mach dir Gedanken über die Menschen in deinem Umfeld, und du wirst sehen wieviele dir freundlich zuwinken. Wahrscheinlich ist das wirklich so, aber ich habe es häufig nicht gesehen. Viel wichtiger ist jetzt, wer immer noch winkt. Denen winke ich freundlich zurück. Verzeihen und zuhören ist wichtig. Eigentlich wollte ich zur Republica nach Berlin fahren, doch nun muss ich mich bei meiner eigenen Veranstaltung präsentieren, aber manchmal frage ich mich dann auch was ich dort soll, denn irgendwie ist das alles vielleicht doch eine Nummer zu groß für mich.

1 Kommentar:

momo hat gesagt…

*wow* ich fühl mir sehr gerührt... *knuffels*