Dienstag, April 29, 2008

4 Jahre Single!

Glückwunsch ! hihi.

Sonntag, April 27, 2008

Hannover ist eben doch nur ein großes Dorf in einer kleinen Stadt

Wie war das neulich bei Nerdcore René? In der Wochenendausgabe der HAZ hat sich für mich bestätigt, dass ich auf die Printausgabe nicht verzichten kann.

Da ist der Geburtstag des Spandau in der Nordstadt auf dem E-Damm. Fünf Jahre ist es schon alt. So schnell vergeht die Zeit, und man ist ab und an mal da, und weiss so wenig über den Laden. Bis man einen Artikel in der HAZ entdeckt. Gründer des Spandau: Dirk Sabrowski und Heiko Heybey. Huch! H. Heybey, dass ist doch der Bruder von A. Heybey. Die Eltern haben doch das dänische Geschäft direkt vor meinem Elternhaus (also fast!). A. und ich lagen zusammen im Krankenhaus...also nach der Geburt. Ich im Brutkasten. A. wohl auch?! Heiko war ein Mädchenschwarm. Alle bei uns im Stadtteil mochten in so gerne. Er ging mit meiner besten Freundin zusammen auf die Waldorfschule Bothfeld (ja, aus Beiden ist trotzdem was vernünftiges geworden). Ioannas Schwester war mit ihm befreundet?! Und jetzt lese ich den Artikel.

Ich liege in der Sonne und freue mich, als diese Freude noch übertrumpft wird. Die beiden Spandauer, die auch das Strandleben eröffnet haben sind nun auch noch im Kulturzentrum Faust eingestiegen. Juhuuuu. Was wird das für ein Sommer, denn sie planen am 22. und 23. August ein kleines Festival mit Leuten wie Bernd Begemann, Rantanplan etc.
Ach Hannover, manchmal liebe ich dich noch ein bisschen mehr. So schlimm ist es gar nicht hier.

Samstag, April 26, 2008

Wirres Zeug und mal wieder Text

Fahrradfahren am frühen Morgen ist anstrengend. Die Eilenriede nimmt kein Ende, und es bilden sich Berufsverkehrfahrradschlangen. Schön, wenn sich alte Freundinnen mit denen man den ersten schulischen Beruf erlernt hat melden.


Direkt aus Starnberg wieder in Hannover! Welcome Süße!

Des Weiteren ist es nicht einfach für mich jedes Mal meinen Namen zu erklären. Schriftlich ist das alles einfach, aber so mündlich direkt kommt das manchmal ganz schön arrogant rüber. SilkA mit A, wie SilkE. Manchmal erkenne ich sofort nach meiner Namensnennung das Fragezeichen im Gesicht. Dann kommt immer wieder der Spruch...Letzte Woche wurde mir das als arrogant angedichtet. Ok, dann bin ich es halt, aber bei dem Namen darf ich das auch.
Gestern musste ich feststellen, dass ich doch jünger aussehe als von mir selber gedacht. Ich habe für 2,50 € eine unterbesuchte Veranstaltung für Schüler, Studenten etc besucht. Und da ist es wieder passiert. Im Radio konnte ich diesen Song schon nicht mehr hören, aber gestern so live hat sich die Band in mein Herz gespielt. Sind zwar alles so Zwerge wie ich, aber bei diesem unentwegten Blick in unsere Richtung...Himmel! Quatsch, aber das war schon sexy.


Aber das habe ich ja auch schon oft genug gesagt: Männer die Instrumente spielen können sind sexy, und ich starre automatisch immer auf die Arme. Aber mal ehrlich, der starrt förmlich. Ich gebe auch zu, dass das Lied nicht sehr anspruchvoll ist, aber live wirkt das immer alles besser.


Ich habe mich heute bei, fängt mit "A" und hört mit "i" auf, mit einem ekelhaften Kerl angelegt. Vor mir war ein altes Ehepaar. Klein, lieb und langsam. Der Kerl hinter mir bedrängte mich dermaßen mit seinem Einkaufswagen, dass ich seinen Atem im Nacken spürte. Er war dabei Steaks in einem Pappkarton zu kaufen, 10 Röhrchen Vitamintabletten und ganz viel Milch. Ich bekam wirklich Angst. Ich dachte es wäre ein Verrückter. Aus lauter Ekel vergaß ich an der Kasse meinen Leergutzettel abzugeben, und wurde zu allem Überfluss noch unfreundlich zu der Verkäuferin. Während ich bezahlen wollte stand der Typ mit seinem Wagen schon neben mir und drängte mich immer mehr. Mir fiel das Geld auf den Boden. Ich fing an rumzumeckern und wurde tiefrot im Gesicht. Der Typ sagte nur immer "ganz ruhig bleiben". Bäääääääääääääääähhhhhhhh!
Und dann war da noch eine Kurzgeschichte. Ich habe sie gut geschrieben, und jetzt braucht die Jury noch etwas Zeit. Ach so, und Portale wie Stayfriends und StudiVz verdamme ich. Da schreiben mich langsam zuviele Leute an mit denen ich nichts mehr zu tun haben will. Leute verp**** euch! Wenn ich keinen Kontakt zu euch suche, dann will ich euch auch nicht mehr sehen.
Bald ist Pfingsten und eine von uns große Veranstaltung wird stattfinden. Sogar eine Lieblingsband von mir wird auftreten. Ich hoffe das ich Zeit finden werde.

Und jetzt ist für heute mal gut.
Natti natti

Donnerstag, April 24, 2008

Pro Schminke

So langsam muss ich mir Paste auflegen. Das Alter sieht man doch irgendwann. (ok, ich war vorher Fußball gucken und einige Bierchen trinken)




Sorry, ich schreibe wenig. Es kommen aber bald wieder andere Zeiten. ;)

Dienstag, April 22, 2008

Gerettet!

Belohnungen sind herrlich. Und ich liebe kleine süße Geschäfte. Da gibt es für einen kleinen Taschenkauf entzückende Bonbons. Überhaupt, kleine Läden sind gemütlicher.



Montag, April 21, 2008

Ich wurde in der gleichen Siedlung wie Oliver Pocher gezeugt!

Gestern gegen 23 Uhr bekam ich einen lachenden Anruf meiner Mutter. Sie guckte "Zimmer frei". Zu Gast: Oliver Pocher. Interview mit seinem Vater in Altwarmbüchen, Wohnsiedlung....Auch wenn ihn viele Menschen hassen, ich mag ihn. Wir sind dann aber kurz vor meiner Geburt weggezogen.

Ioanna war da nicht was mit deinem Mann und Olli?

Sonntag, April 20, 2008

Es geht wieder los: Panini-Album ist da!

Ich habe es . Ich habe es. Juhuuuu.

Samstag, April 19, 2008

Ich habe eine Wassermelone getragen

Manchmal möchte man lieber doch nicht hören das man einfach nett, süß und lieb ist. Ahhhhhhh, jetzt muss ich mir das auch von blöden Tests sagen lassen. Ich will böse, gemein und sexy sein!!!


Baby (Dirty dancing) : 79%
Vivian Ward (Pretty woman) : 72%
Jean Grey (Xmen) : 72%
Ellen Ripley (Alien) : 71%
Beatrix Kidow (Kill Bill) : 70%
Leeloo (The fifth élément) : 69%
Bridget Jones : 67%
Michelle (American pie) : 63%
Trinity (Matrix) : 61%
Catherine Tramell (Basic instinct) : 54%

Quelle héroïne de film es-tu ?

Oh und ha ha ha!

Hier!


Ach so, ich habe noch etwas vergessen: Ich bin ja bekanntlich eine Dramaqueen, aber Giselle geht selbst mir auf die Nerven. So ein Weichei bin ich nicht! ;) Und diese Stimme.....

Mittwoch, April 16, 2008

Dienstag, April 15, 2008

125 Jahre Lippenstifte!

Herzlichen Glückwunsch auch an meine Lippenstifte!


Sonntag, April 13, 2008

Einen Text weiter...

...rote Wangen und hundemüde...


Freitag, April 11, 2008

Nie gedacht

Der Duft von Alkohol und kaltem Rauch, bunte Haare und lockeres Mundwerk. Das Herz an der richtigen Stelle und eine gemütliche Runde in der kleinen Bude. Das Heinz und die Wunstorfer Straße. Hach, ich brauche eben doch immer wieder Gegensätze.

Donnerstag, April 10, 2008

Buchkritik

Da war ich mal wieder zu voreilig. Manchmal kann ich einfach nicht den Mund halten. Das Buch noch nicht mal gelesen und schon begeistert. Ich werde diese Meinung hier und jetzt revidieren. Ich habe nun endlich auch das Buch gelesen und bin entsetzt. Dieses Buch wäre bei mir freigegeben ab 18 Jahren. Der Körperkult wird sicher in unserer heutigen Gesellschaft oft übertrieben, aber dieses Buch ekelte mich so an, dass ich einige Male das würgen bekam. Ehrlich!
Die heute 14jährigen Teenies sind mit denen zu meiner Zeit nicht zu vergleichen und haben schon einige anfängliche Erfahrungen. Doch finde ich es fast verantwortungslos ein Buch zu schreiben, indem über mögliche Gegenstände gesprochen wird, die man in sämtliche Körperöffnungen schieben könnte. Bäh! Da bekomme ich vom Lesen schon sämtliche Pilze etc. Der Umgang mit der Hygiene ist für mich auch nicht gerade vorteilhaft beschrieben, und erweckt den Eindruck gezwungen übertrieben zu schreiben. Es ist so provokativ (wenn es das seien sollte), dass die Realitätsfremde lächerlich erscheint. Wenn es einige Menschen gibt, die gerne Blut, Sperma und Pilze und Bakterien züchten ist das toll, aber sie sollen es für sich behalten. Gerade jetzt wo in den Krankenhäusern immer mehr Menschen an einem Krankenhausvirus sterben finde ich das einen Schritt zuviel. Ich musste sogar kurzfristig das Buch zur Seite legen.

Schade Frau Roche, ich mochte Sie immer ganz gerne, aber für dieses Buch bekommen sie von mir kein Lob.

P.S: Ich nenne den Titel absichtlich nicht.

Montag, April 07, 2008

Großes Ziel für 2009/2010

Diesen Tanz zu erlernen.

Sonntag, April 06, 2008

Da ist so eine Bastlerin in mir...

Manchmal denke ich , dass das eine typische Frauen/Mädchenkrankheit ist. Ich bastel gerne Collagen. Und meine besondere Leidenschaft sind die Collegeblöcke.

Mein heutiges Werk:



Das tolle Foto stammt von Jean-Baptiste Mondino. Die schwarzen Rosen von einem Eau de Toilette, welches endlich mein perfekter Duft ist. Ich habe ihn nach 31 Jahre gefunden. Es ist...tatatata...Kate Moss. Der Duft ist einfach wunderbar, denn er ist nicht zu süß und nicht zu herb und schwer. Mein Duft.

Ach so,wenn mich morgen in der Berufsschule jemand fragt, ob ich das auf dem Foto sei...ich werde einfach ja sagen. hihi.

Und das mit den Collagen auf Collegeblöcken ist eine Marktlücke. Diese blöden Blöcke sehen alle so langweilig aus, oder sind hässlich und teuer.

Samstag, April 05, 2008

Ich habe doch keine Macken!

Sowas, da kommt doch mal wieder ein Stöckchen bis zum Ballsaal durch. Das Thema ist allerdings doch sehr...hust...genau auf mich zugeschnitten. Deshalb hat mir der Bazi Dr.Sno* dieses Ding auch zugeworfen, und an anderer Stelle hätte ich es glatt verpasst. Die Steuertusse hat auch geworfen....also ein Stöckchen.

Ok, ich soll sechs meiner Macken hier veröffentlichen.

1. Dramaqueen.
2. Dramaqueen.
3. Stifte, Stifte, Stifte. Erst heute habe ich mir einen neuen Bleistift in der Buchhandlung inkl. Zitat gekauft.
4. Ich vergesse regelmäßig Musik und Bücher, die ich mir anschaffen will, aber aufschreiben finde ich doof.
5. Wenn ich etwas nicht unbedingt will, kann eine Entscheidung schon mal Jahre dauern.
6. Ich singe laut im Auto.

René, fang mal bitte!

Freitag, April 04, 2008

Geschafft

Während sich viele andere Leute auf der re:publica treffen, war ich auf meiner eigenen Veranstaltung. Gerne wäre ich auch nach Berlin gefahren, aber aus beruflichen Gründen ging es eben nicht. Selber veranstalten macht auch Spaß.