Montag, Februar 20, 2012

Gefühle, Gefühle, Gefühle

Kennt ihr das auch, ihr guckt eure Lieblingsserie oder Lieblingsfilm und ihr entdeckt neue oder alte Seiten an euch?
Mir ging das heute Abend so. Ich habe eine Lieblingsteenieserie und gucke sie zurzeit jeden Abend. In unserer hektischen und oberflächlichen Konsumwelt vergisst man manchmal die Werte des richtigen Lebens. Ich habe zum Bespiel diese ganzen Blogs satt,die über "hippen" Kram schreiben. Da ist kein Herz mehr zu fühlen. Wo sind all die persönlichen schönen Tagebücher hin? Ja, vielleicht ist das 2004, aber ich mag es eben immer noch.
Mir ist heute Abend einfach klargeworden, dass hier immer Gefühle zu lesen sein werden.
Heute ging es in meiner Serie um die Annahme "nicht gemocht zu werden". Ich musste gleich an meine Schulzeit denken, wo ich nie in Sportmannschaften gewählt wurde, oder immer eine Außenseiterin war. Habe ich mir das nur eingebildet, oder war es wirklich so? Leider nimmt man einiges so ernst, dass man es bis ins Erwachsenenalter mitnimmt.Irgendwann habe ich mir mal vorgenommen es allen zu zeigen, die mich damals geärgert haben. Das geht natürlich nicht, aber ich habe es mir so oft gewünscht. Ich glaube ganz ehrlich, dass es einigen Leuten heute leid tun würde, wenn sie wüssten, dass ich immer noch mit Nachwehen zu kämpfen habe. Da gab es zwei oder drei Jungen, die haben mir immer mein Fahrrad weggenommen und es fast kaputt gemacht. Diese älteren Jungen haben mich dann geschnappt, und mich durch die Gegend gewirbelt und ich habe geschrien bis ich nicht mehr konnte. Ich habe geheult, aber keiner hat mir geholfen. Sie haben mich ausgelacht. Ich möchte kein Mitleid erzeugen, sondern einfach nur mehr Verständnis für Menschen aufbringen, die eben nicht die Starken waren oder heute sind. Klar, man kann es auch mit Humor sehen, aber wenn man immer das Opfer ist ( ich hasse das Wort, weil es leider auch in unserer heutigen Gesellschaft missbraucht wird). Heute nennt man dieses Problem wohl Mobbing. Ich bin froh, dass die heutigen Kinder und Jugendlichen mehr Aufmerksamkeit bei diesem Thema bekommen. Ich hätte damals Hilfe benötigt, aber da wurde es immer abgetan. Bilden wir uns also manche Sachen nur ein, oder ist es die Realität? Vor einem Monat habe ich erfahren, dass mein Jugendschwarm nie mit dem großen blonden Mädchen aus der Klasse zusammen war. Sie hat es mir damals so verkauft. Zurzeit träume ich ab und an immer von dieser Zurückweisung.
Wir Menschen sind schon verrückt und kompliziert und manchmal auch dumm!
Gute Nacht

Kommentare:

DH hat gesagt…

Vielleicht sind die ganzen Tagebuchgeschichten schon längst alle erzählt. Ich lese auch viel lieber persönliches als "hippes"

silli hat gesagt…

Das Leben schreibt immer Geschichten. Das hört nicht auf ;)

DH hat gesagt…

Nur werden diese deutlich langweiliger sobald man in festen Händen ist ;)

Aber schön, dass du wenigstens mal wieder schreibst!

silli hat gesagt…

Und ich wusste gar nicht, dass hier noch jemand dabei ist.