Mittwoch, September 19, 2012

Unsere Gesellschaft

Gestern ist ein Video im Internet aufgetaucht, welches eine "Prominente" im NDR Studio zeigte. Diese Person war angetrunken. Ich hatte auch ganz kurz das Video im Augenschein und habe mich geschämt, aber im zweiten Moment wurde ich sauer. Warum strahlt der NDR so etwas aus? Hat es keiner gemerkt?

Doch eigentlich bin ich viel trauriger über die Kommentare von einigen Leuten. Auf Facebook wird das Video gepostet, und ich schäme ich mich viel mehr über meine "Freundschaftsliste". Es wird gelästet und über Drogen hergezogen.
Kommentare wie: " wie dumm ist die" etc. sind keine Seltenheit.
Immer wenn es um Drogen geht könnte ich aus der Haut fahren, aber aus einem anderen Grund. Die meisten Menschen, die eine Sucht haben sind kranke Menschen. Sie quält etwas, sie kommen mit ihrem Alltag nicht klar, oder mit ihrem "Business". Ob es die Hausfrau ist, die von ihrem Mann vernachlässigt wird, oder die Schauspielerin, die mit der Öffentlichkeit überfordert ist. Das hört sich jetzt nach einem Klischee an, und man kann es vielleicht schnell damit erklären, ohne sich wirklich Gedanken zu machen.

Ganz ehrlich möchte ich nicht über einen Menschen urteilen, den ich nicht wirklich kenne.Das Thema bewegt mich eben nur sehr stark, da ich selber Erfahrungen mit solchen Menschen gemacht habe, und sie einfach wirklich hilfsbedürftige Persönlichkeiten sind, die sich selber nicht mehr unter Kontrolle haben.
Und viele, die jetzt laut darüber ihre Witze machen sollten sich einmal fragen ob sie auch ohne Alkohohl ausgehen können.

Wie soll es je Frieden auf dieser Welt geben, wenn sich im kleinsten Kreis der gesellschaftlichen Probleme so großkotzig lustig gemacht wird.

Keine Kommentare: